Aktuelles

Aktuelles

Wissenswerte Berichte

 

 

 

KIMTANG   Einzigartige Bilder:

Das Zentrum des tragischen Erdbebens von April 2015 lag nahe der Ortschaft Kimtang. Fast alle Häuser waren zerstört. Auch die drei buddhistischen Gomba´s (Gebetshäuser) hatte es getroffen. Aber die schönste der Gomba's stand noch. Die Wände waren jedoch so stark in Ihrer Tragfähigkeit beschädigt, dass eine Wiederherstellung nicht möglich war. Die Gomba ist inzwischen abgerissen. Im November 2015, nach dem Beben habe ich Kimtang besucht. Ich hatte das Glück unter gefährlichen Umständen die Malereien im Innern der Gomba fotografieren zu können. Mit dem daraus entstandenen Buch liegt ein Stück verlorener Zeitgeschichte vor Ihnen