Bildung und Aufklärung

 

Little Hope wird eine Lücke in der Bildung von Kindern und Jugendlichen füllen, die keine Schule in Nepal leisten kann. Stattliche Schulen sind schlecht, oft bleibt für Eltern nur die Möglichkeit der Privatschule. Aber diese sind teuer und oft unbezahlbar. Little Hope hat das Ziel die zur Verfügung stehenden Spenden effektiv einzusetzen.

Es zeigt sich immer wieder, dass Kindern Wissen über Hygiene, Krankheitsverhütung und Ernährung fehlt. Heranwachsende Mädchen leiden extrem unter der gesellschaftlichen Missachtung von Frauen in der Männergesellschaft. Ein beängstigend weites Gebiet, das von uns Sensibilität und Einfühlungsvermögen bei der Stärkung von jungen Mädchen  verlangt. Es sind Themen, die in Zusammenarbeit mit nepaleschen Fachkräften in eine verständliche Form gebracht und von den heranwachsenden Kindern begeistert angenommen werden. Vereinfacht gesehen liegt das Bewusstsein der Gesellschaft für die Rechte und Anerkennung der Frauen um 100 Jahre zurück. Bei uns wurde vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht eingeführt. In Nepal müssen sich die Frauen jetzt emanzipieren.

Für junge Mädchen sind Gesundheitserziehung und Aufklärung wichtig für bessere Lebensqualität.  Das Little Hope Programm wird zukünftig ergänzt durch Information über hygienische Bedingungen bei Menstruation, Aufklärung über  Abtreibungen, einer vorsichtige Sexualaufklärung und Information über Verhütung. Little Hope übernimmt hier die Rolle der Schulen und Eltern. Durch die kulturellen Einschränkungen sind diese nicht in der Lage den Jugendlichen dieses Wissen nahe zu bringen.